Booking Online

Bestpreisgarantie

Verfügbarkeit
prüfen

Siena

Besichtigen Sie Siena, historisches Zentrum UNESCO-Welterbe, nur 50 km von unserem Luxus-Agriturismo in San Casciano entfernt

Siena ist eine dieser magischen Städte, wo jede Ecke von Geschichte und Legende durchdrungen ist. Ihr Ursprung geht auf das Zeitalter der Etrusker zurück, auch wenn eine Legende von ihrer Gründung durch Senio, einer der zwei Söhne von Remo, der von Rom flüchtete und eine Wölfin mit sich brachte, heute noch Symbol der Stadt, erzählt.
Mit einem typisch mittelalterlichen Stadtmobiliar gibt es viele Orte, die eine Besichtigung wert sind.

PIAZZA DEL CAMPO

Er wird als einer der schönsten Plätze der Welt betrachtet, mit seiner charakteristischen Muschelform mit 9 Radien, die man nur von der Torre del Mangia aus betrachten kann
Heute noch ist dieser Platz der Kern der Stadt, wo zweimal im Jahr die 17 Contraden im berühmten, sowie umstrittenen Palio di Siena aufeinander treffen.

TORRE DEL MANGIA

400 Stufen, die Ihnen ein atemberaubendes Spektakel schenken werden: Vom 88 Meter hohen Turm aus kann man ganz Siena bis zu den entferntesten Hügeln bewundern. Der Name stammt von seinem ersten Wächter, Giovanni di Duccio, der von den Einwohnern von Siena Mangiaguadagni (Gewinnverzehrer) umgetauft wurde, weil er seine ganzen Einnahmen beim Essen in den Gasthäusern vergeudete. Der Legende zufolge sind an seiner Basis während des Baus Glücksmünzen vergraben worden, die zusammen mit den Ecksteinen mit den lateinischen und hebräischen Beschriftungen die Aufgabe hatten, Donner und Blitze vom Turm fernzuhalten.

DOM VON SIENA

Stätte, an der sich das Heilige und das Profane treffen, der Boden des Doms ist voll von esoterischen Symbolen und religiösen Geschichten, wie die Sibyllen der Tradition, der Kindermord in Betlehem, das Leben des Moses und vieles mehr. Im rechten Seitenschiff öffnet sich die Piccolomini-Bibliothek, die dem Namen zum Trotz nie die Bücher von Papst Pius II enthalten hat. In der Piccolomini-Kapelle hingegen arbeitete Michelangelo für drei Jahre am Anfang des 16. Jahrhunderts und realisierte die 4 in den unteren Nischen aufbewahrten Statuen.
Wunderbare Herbsttage
Sehr gute Lage des Hotels. Florenz und auch weitere Sehenswürdigkeiten im Chianti-Gebiet sind rasch erreichbar. Freundliches Personal und guter Service in Restaurant und Bar. Alles sehr sauber und gepflegt. Zu verbessern ist einzig der Internet-Empfang. "
Lenzi12

12/10/2015